Osterzeit

Auferstehung zu Ostern, Isenheimer Altar, anthroposophische OsternOstern ist eines der vier großen christlichen Jahresfeste, das am ersten Sonntag nach dem ersten Vollmond im Frühling stattfindet. Das Osterfest gedenkt der Auferstehung Christi. Im heutigen Christentum werden von den vier nur noch die zwei großen Feste, Weihnachten und Ostern, gefeiert. In der Anthroposophie und damit auch in der Waldorfpädagogik werden auf die zwei fehlenden Jahresfeste im Jahreslauf, Johanni im Sommer und Michaeli im Herbst, ebenso viel Wert gelegt, da sie mit dem seelisch-geistigen Rhythmus der Erde und so mit der Entstehung der Jahreszeiten in der Natur zusammenhängen.

Im Buch "Der Jahreskreislauf als Atmungsvorgang der Erde und die vier großen Festeszeiten", in welchem Rudolf Steiner den Atmungsprozess der Erde durch die Jahreszeiten hinweg schildert, spricht er im ersten Vortrag davon, wie zu Ostern die Erde allmählich ihr Seelisch-Geistiges, die Christus-Kraft, welche sich davor ins innere der Erde zurückgezogen hat, wieder ausatmet, um sich so mit dem Geistigen der Sonne und des Weltenalls zu verbinden. 

"Verfolgen wir die Erde ungefähr bis zu der Zeit der Frühlingssonnenwende, bis zum Ende des März. Da müssen wir schematisch die Sache so zeichnen: Die Erde [...] hat eben ausgeatmet; die Seele ist noch halb in der Erde, aber die Erde hat die Seele ausgeatmet, die flutenden Seelenkräfte der Erde ergießen sich in den Kosmos hinaus." (Rudolf Steiner, Der Jahreskreislauf als Atmungsvorgang der Erde und die vier großen Festeszeiten, (GA 223), S 12 ff.

  • Das eigensinnige Ei
    Das eigensinnige Ei
    Milja Praagman › Das ideale Buch zu Ostern – und darüber hinaus › Ein Ei zum Verlieben und ein Vater als Held › Starke Farben und noch stärkere Gefühle
      Zurzeit nicht lieferbar
    16,00 EUR *
    * inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten
  • Die Jahreszeiten und ihre Feste
    Die Jahreszeiten und ihre Feste
    Karl König, Richard Steel (Hrsg.) Der Atmungsprozess von Mensch, Erde und Kosmos Im Rhythmus des Jahres - Erde, Mensch und Kosmos im Einklang - Impulse für den persönlichen Umgang mit den Jahresfesten - Inspirierend, fundiert und anschaulich
      Nicht lagernd
    32,00 EUR *
    * inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten
  • Der Erzengel Raphael und das heilende Prinzip für den sozialen Organismus
    Ralf Gleide, Ricarda Murswiek Beiträge zum meditativen Miterleben des Jahreslaufes (3) Es ist unser Anliegen, zu zeigen, wie die Methode der Geisteswissenschaft mit den Kräften des Jahreslaufes verbunden ist. Der Leser erhält konkrete Anregungen zur Vertiefung seines inneren Erlebens und für die Ausbildung eines neuen Denkens und Wollens.
      Nicht lagernd
    15,00 EUR *
    * inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten
  • Lieder zu Ostern und zu Weihnachten
    Torben Maiwald nach Gedichten von Albert Steffen Die Lieder sind mit einer solch außergewöhnlichen Zurückhaltung geschrieben, daß sie sich fast an den Eindruck unserer Volkslieder reihen. Dabei entsteht eine Frische, die Albert Steffen neu erleben läßt und glauben macht, er hätte immer so klingen wollen.
      Auf Lager
    10,00 EUR *
    * inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten
  • Golgatha
    Rudolf Steiner Vom Raum in die Zeit
      Auf Lager
    1,10 EUR *
    * inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten
  • Windmühlenmusik
    Ursula Mihm Geschichten für die Jahresfeste von Ostern bis Martini Zwölf stimmungsvolle Erzählungen, die von Ostern über Pfingsten, Johanni und Michaeli bis ins herbstliche Martini führen. Zum vorlesen oder selberlesen für Kinder oder im Familienkreis.
      Zurzeit nicht lieferbar
    12,00 EUR *
    * inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten
  • Rhythmen in Licht und Schatten
    Siegfried H. Ahlborn Golgatha und die Sonnenfinsternis vom 11 August 1999 Siegfried Heinz-Jürgen Ahlborn ist Hobbyastronom und er versteht die pädagogische Kunst, kosmisches Geschehen in unseren Horizont zu holen; dadurch wird es nicht unbedeutender, sondern wir erkennen die Dimensionen dieser Fakten bis in alle Bereiche unseres Lebens hinein.
      Auf Lager
    5,00 EUR *
    * inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten
  • Die Passion Christi als Urbild des Hermetischen Einweihungsweges
    Willi Seiss (Autor), Björn Steiert (Vorwort, Bearbeitung), Catharina Barker (Bearbeitung) Dieser Vortrag beinhaltet eine umfassende Einführung in den christlichen Schulungsweg, wie er von Rudolf Steiner offengelegt wurde, und in dessen Fortführung in den Passionsstufen, den christlichen Mantren der Worte Jesu sowie den Heilungs-Wundern. Damit liegt ein Wissen vor, welches als ein Teil der eigentlichen Gralserkenntnis anzuschauen ist. Es wurde im Wesentlichen erstmals in den Werken Valentin Tombergs niedergelegt.
      Nicht lagernd
    8,00 EUR *
    * inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten
  • Ostern
    Peter Selg Die Atmung der Erde "Es sind die [Oster-]Tage, in denen die Menschenseele eigentlich ein Tiefstes ihrer innersten, wesentlichsten Angelegenheiten erleben kann, durchempfinden kann wenigstens." (Rudolf Steiner, 3. April 1915)
      Auf Lager
    10,00 EUR *
    * inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten
  • Und die Erde wird zur Sonne
    Sergej O. Prokofieff Zum Mysterium der Auferstehung Das Ziel dieser Publikation ist es, die geistige Dimension der christologischen Forschung Rudolf Steiners zu erschließen, ihre Bedeutung und Wichtigkeit für unsere Zeit sichtbar zu machen und in eine Perspektive zur gesamten Menschheitsentwicklung zu stellen.
      Nicht lagernd
    58,00 EUR *
    * inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten
  • Ostern
    Rudolf Steiner im heutigen Leben «Nicht wahr ist es, dass alles tot ist. … das Ursprüngliche ist das Leben. Überall siegt das Leben über den Tod. Das Osterfest soll uns an den Sieg des Lebens über den Tod erinnern und uns dadurch Kraft geben.» Rudolf Steiner (in diesem Vortrag)
      Auf Lager
    5,00 EUR *
    * inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten
  • Feste in Kindergarten und Elternhaus
    Freies Geistesleben | Feste in Kindergarten und Elternhaus | Teil 2 Ostern, Pfingsten, Johanni, Michaeli, Laternenfest Teil 2 Ostern, Pfingsten, Johanni, Michaeli, Laternenfest Freya Jaffke gibt als erfahrene Waldorfkindergärtnerin zu allen Fragen der Festgestaltung wichtige Anregungen aus dem Hintergrund der Waldorfpädagogik.
      Zurzeit nicht lieferbar
    11,00 EUR *
    * inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten
  • Das Miterleben des Jahreslaufes in vier kosmischen Imaginationen
    Rudolf Steiner Sechs Vorträge, Dornach und Stuttgart 1923 Die Michael-Imagination / Die Weihnachts-Imagination / Die Oster-Imagination / Die Johanni-Imagination / Das Miteinanderwirken der vier Erzengelwesen während des Jahreslaufes / Die Michael-Imagination. Geistige Meilenzeiger im Jahreslauf
      Nicht lagernd
    38,00 EUR *
    * inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten
  • Vorstufen zum Mysterium von Golgatha
    Rudolf Steiner 10 Vorträge in verschiedenen Städten, 1913/14 Inhalt (Auswahl): Okkulte Wissenschaft und okkulte Entwickelung. Einweihung / Christus zur Zeit des Mysteriums von Golgatha und Christus im zwanzigsten Jahrhundert /
      Nicht lagernd
    14,80 EUR *
    * inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten
  • Die Geheimnisse
    Rudolf Steiner Ein Weihnachts- und Ostergedicht von Goethe Vortrag Köln 1907
      Nicht lagernd
    10,00 EUR *
    * inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten
  • Geistige Osterglocken
    Rudolf Steiner 2 Vorträge, Köln 1909 1. Vortrag, Ostersamstag, 10. April 1909: Das makrokosmische und das mikrokosmische Feuer. Die Vergeistigung des Atems und des Blutes 2. Vortrag, Ostersonntag, 11. April 1909: Das Ereignis von Golgatha. Die Bruderschaft des heiligen Gral. Das vergeistigte Feuer
      Nicht lagernd
    11,00 EUR *
    * inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten
  • Ostern, das Mysterium der Zukunft
    Rudolf Steiner Das Christentum hat begonnen als Religion, aber es ist größer als alle Religionen 2 Vorträge, Berlin, 13 April 1908
      Nicht lagernd
    10,90 EUR *
    * inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten

Der anthroposophische Seelenkalender

Damit der Mensch seine Freiheit nicht verliert, muss eine neue Beziehung zum geistigen Geschehen in der Natur gefunden werden. Im anthroposophischen Seelenkalender von Rudolf Steiner kann sich der Mensch durch Meditation und Besinnung auf die verschiedenen Stimmungen der jeweiligen Woche im Jahr mit diesem Geistigen der Erde verbinden.

"Und der Mensch müßte, solches empfindend, gegenüber der Osterzeit sagen: Habe ich mich mit der Kraft des Christus vereinigt, so flutet auch meine Seele mit der Ausatmungskraft der Erdenseele hinaus in die kosmischen Weiten und empfängt die Sonnenkraft, die der Christus von der Erde jetzt ebenso zuführt den Menschenseelen, wie er sie vor dem Mysterium von Golgatha diesen Menschenseelen vom Kosmos herein zugeführt hat." (GA 223, S 12 ff.)

Menschheitsrepräsentant, Christus zwischen Luzifer und Ahriman, Anthroposophie Rudolf Steiner GoetheanumDie Oster-Imagination

Während der Osterzeit wiederholt sich auf eine gewisse Weise das Mysterium von Golgatha, der Tod und die Auferstehung von Jesus Christus, indem dieser, der zusammen mit der Michael-Kraft über den Herbst und Winter im Inneren der Erde wirkte, zu Ostern wieder aus dieser emporsteigt, aufersteht. Rudolf Steiner schildert in der Oster-Imagination, die er in seinem Vortrag „Das Miterleben des Jahreslaufes in vier kosmischen Imaginationen“ (GA 229) mitgeteilt hat, wie zu Ostern der Christus im Gleichgewicht steht zwischen den Widersachermächten Luzifer und Ahriman - ein Bild, das er in seiner Holzskulptur, dem Menschheitsrepräsentanten, die heute im Goetheanum in Dornach ausgestellt ist, künstlerisch umgesetzt hat.

In der GA 195 ist dazu zu lesen:

„Die Menschen der Gegenwart haben es sehr notwendig, Christus mitten hineinzustellen zwischen Ahriman und Luzifer. Christus-Kraft muß uns durchdringen. Aber wir müssen immer als Menschen das Gleichgewicht suchen zwischen demjenigen, was gewissermaßen schwärmerisch-mystisch über uns hinaus will, und dem, was uns materialistisch-verstandesmäßig, philiströs-schwer zur Erde herunterziehen will. In jedem Augenblick müssen wir das Gleichgewicht suchen zwischen demjenigen, wodurch wir luziferisch hinauferhoben werden und demjenigen, wodurch wir ahrimanisch hinunterstreben wollen, aber in dem Suchen dieses Gleichgewichtes liegt der Christus. Und wenn wir uns bestreben, dieses Gleichgewicht zu suchen, dann allein können wir den Christus finden.“